/>
DIA Event

Tomorrow is digital

Auf unserem Digital Event am 08.08.2018 boten wir mittelständischen Unternehmen die Möglichkeiten, sich über Herausforderungen der Digitalisierung zu informieren. Speaker an diesem Tag waren Kunden und Partner, die direkt aus der Praxis berichteten.

/>

Mehr als 60 Gäste waren in den Leitz-Park gekommen, um sich über Digitale Transformation zu informieren.
Neben unserem Geschäftsführer Hendrik Adam begrüßten an dem Tag unser Kunde sonnen GmbH sowie unsere Partner Salesforce, die Technischen Hochschule Mittelhessen, die oculavis GmbH sowie Jitterbit.

Die Eröffnungsworte sprach der Informatiker Prof. Dr. Michael Guckert von der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM). Er zeigte uns auf, dass die stattfindenden Veränderungsprozesse heute sich mit denen der vorherigen Revolutionen (Elektrifizierung, Industrialisierung, Computerisierung) ähneln, wir heute nur sehr viel besser ausgebildet und ausgestattet diesen begegnen.

/>
/>
/>

Ohne eine feste Strategie und eine detaillierte Roadmap wird es nicht klappen!

Sonnen ist führender Anbieter von Solarstrom Speichersystemen. Uwe Becher von sonnen berichtete über ihre wichtigsten Erfahrungen bei der Entwicklung und Implementierung von digitalen Prozessen:

  • ​​​Klare Digital Strategie
  • Übergreifendes Projektmanagement
  • Roadmap für alle betroffenen Bereiche
  • Agile Organisationsstruktur im Projekt
  • Enge Zusammenarbeit im Team und mit Partnern
/>
/>
/>

Neue Technologien helfen, Prozesse effizienter zu machen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln!

Hendrik Adam von DIA demonstrierte aktuelle Kundenprojekte, welche durch den Einsatz von IoT Lösungen neue Wege in ihren Geschäftsmodellen und Prozessen gehen.

Oculavis und DIA arbeiten gemeinsam an der Integration von Augmented Reality Lösungen in Field Service Prozessen. Martin Plutz von oculavis demonstrierte die Einsatzmöglichkeiten der Augmented Reality Technologie – eine Überlagerung von virtuellen Objekten über die Realität – im Service und Qualitätsmanagement. Die Technologie und ihre Integration in bestehende Prozesse ermöglicht disruptive Anwendungen im industriellen Umfeld.

/>
/>

Wussten Sie, dass 7 von 10 Digitale Transformationsprojekte nicht das gesteckte Ziel erreichen?

Bernd Jung von Jitterbit brichtet über die unterschätzte Herausforderungen Daten und Systeme miteinander zu einem großen Eco System zu verbinden und Transformationsprojekte erfolgreich zu machen.

/>
/>

Im Anschluss an die Vorträge gab es noch eine spannende Führung hinter den Kulissen der Leica Camera AG.

Hier konnten unsere Gäste einen kleinen Einblick in die Welt der Fotografie und die Produktion hochwertiger Kameras und Optikprodukte bekommen. Übrigens: ganz im Gegensatz zur Digitalen Welt wird bei Leica sehr viel in Handarbeit erarbeitet. Qualität braucht so ihre Zeit - ein einzelnes Kameraobjektiv kann bis zu einer Woche bis zu seiner Fertigstellung benötigen.

/>

Im Anschluss an die Vorträge, gab es noch eine spannende Führung hinter den Kulissen der Leica Camera AG.

Bei Digitalisierung geht es primär um den Menschen! Da es aber nicht allen Menschen so gut geht wie uns in Deutschland engagieren sich die.interaktiven intensiv für soziale Projekte. Im Rahmen der Veranstaltung kamen so Spenden von über 2.000 € für Interplast e.V. zusammen. Die Ärzte von Interplast behandeln und operieren Kinder mit Entstellungen oder Brandverletzungen in der Dritten Welt. Sie bieten ihnen damit DIE Chance auf ein glückliches Leben. Unterstützen auch Sie Interplast!

Erfahren Sie mehr über Interplast im Video auf Youtube sowie online.

Bitte spenden Sie an Interplast:

Interplast Germany e.V.
Kenntwort: Team Berlin-Paraguay
Konto-Nr.: 17098658
BLZ: 560 501 80
Sparkasse Rhein-Nahe
IBAN: DE83 5605 0180 0017098658
BIC: MALADE51KRE